Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Im folgenden Text erklären wir Ihnen welche personenbezogenen Daten wir zu welchen Zwecken verarbeiten. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten geschieht auf der Rechtsgrundlage der Datenschutzgrundverordnung. Zusätzlich gelten weitere nationale Regelungen der Bundesrepublik Deutschland auf Grunglage des Bundesdatenschutzgesetzes.

Unsere Mitarbeiter werden auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach den gesetzlichen Vorgaben verpflichtet. Im Rahmen der Verarbeitung der personenbezogenen Daten können Ihre Daten auch an andere Stellen, Unternehemen oder Personen weitergegeben werden. Zu den Empfängern können beispielsweise beauftragte Dienstleister oder Finanzdienstleister gehören. In diesen Fällen, in denen Ihre Daten weitergegeben werden, beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen und schließen entsprechende Vereinbarungen bzw. Verträge mit den Empfängern der Daten ab.

Die verantwortliche datenverarbeitende Stelle ist die Firma Schulte und Gehrke Aachen, Inh. Christoph Gehrke, Wallstrasse 29, 52064 Aachen.

Ihre Rechte:

Sie haben das Recht, eine durch Sie erteilte Einwilligung in die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

Sie haben das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person oder zu Ihrem Pseudonym gespeicherten Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht, die Löschung, Sperrung, Datenübertragung oder Korrektur der zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Sollten gesetzliche Vorschriften eine Löschung nicht zulassen, werden Ihre Daten stattdessen gesperrt, so dass sie nur noch zum Zwecke der zwingenden gesetzlichen Vorschriften zugänglich sind.

Zur Wahrnehmung Ihrer vorstehenden Rechte auf Widerruf, Auskunft, Löschung, Sperrung oder Korrektur Ihrer Daten, wenden Sie sich bitte an : Schulte und Gehrke Aachen, Herrn Christoph Gehrke, Wallstrasse 29, 52064 Aachen. Telefonisch erreichen Sie uns unter 0241 607960, per Fax unter 0241 607964 oder per E-Mail unter dsb@schulte-gehrke.de.

Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde, die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen (LDI), wenden.

Löschung von Daten

die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach den Vorgaben der geltenden Gesetze gelöscht, sobald Zweck des Datenverarbeitung entfällt oder die Einwilligung zur Verarbeitung widerrufen wird, solange die Speicherung nicht durch andere gesetzliche Vorgaben erforderlich ist.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeiten und des Ausmaßes der Bedrohung der Rechte und Freiheiten natürlicher Personen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

In diesen Fällen können personenbezogene Daten an Dritte weitergegeben werden

Soweit zur Vertragsdurchführung mit Ihnen erforderlich, beauftragen wir auch andere Unternehmen und Einzelpersonen mit der Erfüllung von Aufgaben für Schulte und Gehrke Aachen. Ein Beispiel hierfür ist das beauftragte Transportunternehmen, welches zu diesem Zweck Ihre Kontaktdaten (z.B. Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mailadresse) erhält.

Teilweise werden auch persönliche Informationen an Hersteller oder Zwischenhändler weitergegeben, wenn das Bestellverfahren dies verlangt. Ein Beispiel hierfür ist die Lizensierung einer Software, die eine namentliche Registrierung des Endbenutzer erfordert.

Bei der Zahlungsweise Rechnungskauf behalten wir uns vor, Ihre Daten (Vor- und Nachname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Geburtsdatum, Telefonnummer) zur Bonitätsprüfung an die Creditreform Aachen Paul Raab KG, Charlottenburger Allee 27-29, 52068 Aachen zu übermitteln.

Im Rahmen von Vertrags- und sonstigen Rechtsbeziehungen, aufgrund gesetzlicher Pflichten oder sonst auf Grundlage unserer berechtigten Interessen bieten wir den betroffenen Personen effiziente und sichere Zahlungsmöglichkeiten an und setzen hierzu neben Banken und Kreditinstituten weitere Zahlungsdienstleister ein.
Zu den durch die Zahlungsdienstleister verarbeiteten Daten gehören Bestandsdaten, wie z.B. der Name und die Adresse, Bankdaten, wie z.B. Kontonummern oder Kreditkartennummern, Passwörter, TANs und Prüfsummen sowie die Vertrags-, Summen- und empfängerbezogenen Angaben. Die Angaben sind erforderlich, um die Transaktionen durchzuführen. Die eingegebenen Daten werden jedoch nur durch die Zahlungsdienstleister verarbeitet und bei diesen gespeichert. D.h., wir erhalten keine konto- oder kreditkartenbezogenen Informationen, sondern lediglich Informationen mit Bestätigung oder Negativbeauskunftung der Zahlung. Unter Umständen werden die Daten seitens der Zahlungsdienstleister an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und Bonitätsprüfung. Hierzu verweisen wir auf die AGB und die Datenschutzhinweise der Zahlungsdienstleister.
Für die Zahlungsgeschäfte gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenschutzhinweise der jeweiligen Zahlungsdienstleister, welche innerhalb der jeweiligen Webseiten bzw. Transaktionsapplikationen abrufbar sind. Wir verweisen auf diese ebenfalls zwecks weiterer Informationen und Geltendmachung von Widerrufs-, Auskunfts- und anderen Betroffenenrechten.
Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:
PayPal: Zahlungsdienstleistungen und -Lösungen; Dienstanbieter: PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg

Diese Daten werden von uns erhoben:

1. Erhebung und Verwendung nicht personenbezogener (anonymer) Daten zu systeminternen und statistischen Zwecken
Ihr Internet-Browser übermittelt beim Zugriff auf unsere Website technisch bedingt automatisch Daten (z.B. Datum und Uhrzeit des Zugriffs, URL (Adresse) der verweisenden Webseite, abgerufene Datei, Menge der gesendeten Daten, Browsertyp und -version, Betriebssystem, IP-Adresse) an unseren Server.

Sofern Sie bei der Nutzung unserer Website keine Daten eingeben, erfolgt der Abruf von Informationen von unserer Website für Sie anonym.

2. Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten
Die gespeicherten personenbezogenen Daten werden zur Vertragsabwicklung und Bearbeitung Ihrer Anfragen genutzt. Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages und vollständiger Bezahlung werden Ihre Daten mit Rücksicht auf steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen gespeichert, nach Ablauf dieser Fristen gelöscht.
Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
Betroffene Personen: Kunden, Mitarbeiter von Kunden.
Zwecke der Verarbeitung: Vertragliche Leistungen und Service, Sicherheitsmaßnahmen, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen.
Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

3. Kontaktaufnahme über Kontaktformular
Die von Ihnen überreichten Informationen und Kontaktdaten werden dazu verwendet um mit Ihnen anlässlich Ihrer Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und Ihre Anfrage abzuwickeln.
Verarbeitete Datenarten: Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
Betroffene Personen: Kunden, Interessenten.
Zwecke der Verarbeitung: Verwaltung und Beantwortung von Anfragen.
Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

4. Online-Schulungen
Die von Ihnen überreichten Informationen und Kontaktdaten werden zur Abrechung und zur Dokumentation Ihrer Schulungserfolge gespeichert. Die Daten für die Informationen der Abrechnung werden nach der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gelöscht, die Daten zu den Schulungserfolgen (absolvierte Kurse und Benotungen) werden gespeichert, solange Ihr Zugang zum Schulungsportal besteht. Folgende Daten werden von uns gespeichert: Name, Adressdaten, E-Mail-Adresse, Loginname, gebuchte Kurse, Benotungen der Kurse.
Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Schulungsfortschritt, Bewertungen).
Betroffene Personen: Kunden, Schulungsteilnehmer.
Zwecke der Verarbeitung: Vertragliche Leistungen und Service, Sicherheitsmaßnahmen, Schulungsdurchführung.
Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

5. Registrierung und Anmeldung
Nutzer können ein Konto zur Benutzung unseres Schulungsportals anlegen. Im Rahmen der Registrierung werden den Nutzern die erforderlichen Pflichtangaben mitgeteilt und zu Zwecken der Bereitstellung des Nutzerkontos auf Grundlage vertraglicher Pflichterfüllung verarbeitet. Zu den verarbeiteten Daten gehören die Login-Informationen (Name, Passwort sowie eine E-Mail-Adresse). Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Nutzerkontos und dessen Zwecks verwendet.
Die Nutzer können über Vorgänge, die für deren Nutzerkonto relevant sind, wie z.B. technische Änderungen, per E-Mail informiert werden. Wenn Nutzer ihr Nutzerkonto gekündigt haben, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto, vorbehaltlich einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht, gelöscht. Es obliegt den Nutzern, ihre Daten bei erfolgter Kündigung vor dem Vertragsende zu sichern. Wir sind berechtigt, sämtliche während der Vertragsdauer gespeicherte Daten des Nutzers unwiederbringlich zu löschen. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen als auch jener der Nutzer. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, es sei denn, sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu besteht eine gesetzliche Verpflichtung.
Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Schulungsfortschritt, Bewertungen).
Betroffene Personen: Kunden, Schulungsteilnehmer.
Zwecke der Verarbeitung: Vertragliche Leistungen und Service, Sicherheitsmaßnahmen, Schulungsdurchführung.
Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Auf Anordnung der zuständigen Stellen müssen wir im Einzelfall Auskunft über personenbezogene Daten (Bestandsdaten) erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden oder des Militärischen Abschirmdienstes oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.

Cookies

Die Internetseiten verwenden so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.